ml, den 28. September 2008

Skype-Kontakte im Adressbuch

Skype-Kontakte im Adressbuch
Skype-Kontakte im Adressbuch, Screenshot: Macnotes

Das Adressbuch von Mac OS X ist die zentrale Datenbank um seine Kontakte zu verwalten. Neben Telefonnummern und E-Mail-Adressen kann man im Adressbuch auch Internetadressen und Geburtstage seiner Kontakte ablegen. Damit kann z. B. Safari die Homepages im Lesezeichen-Menü oder iCal den Geburtstagskalender anzeigen. Wer sein Telefon über Bluetooth mit dem Adressbuch verbunden hat, kann sogar direkt aus dem Adressbuch heraus einen Kontakt anrufen oder eine SMS verschicken.

In unserem kleinen Tutorial zeigen wir euch, wie man Skype-Kontakte im Adressbuch verwalten und anschließend auch direkt aus dem Adressbuch heraus anrufen kann.

Zunächst fügen wir der Vorlage für neue Kontakte ein weiteres Feld Skype hinzu. Dazu öffnet man die Voreinstellungen des Adressbuchs und wählt dort den Reiter „Vorlagen“. Für Skype-Namen müssen wir ein weiteres URL-Feld hinzufügen. Dazu einfach das grüne Pluszeichen neben dem Homepage-Feld anklicken. Als Name für das Feld vergeben wir den benutzerdefinierten Namen „Skype“.

Wer schon existierenden Kontakten Skype-Namen hinzufügen will, kann auch einfach den Kontakt editieren und auf die beschriebene Weise ein weiteres URL-Feld hinzufügen.

Um jetzt Skype-Namen einzutragen, müssen in das neue Feld die Namen in der Form „skype:SKYPE-NAME“ eingetragen werden.

Klickt man jetzt im Adressbuch auf die eingetragene URL, dann öffnet sich Skype und der entsprechende Kontakt wird angerufen.

Das hier beschriebene Verfahren funktionierte auf unserem Testsystem nur unter Mac OS X Leopard. Unter Mac OS X Tiger funktionierte das URL-Mapping, welches für dieses Verfahren benötigt wird, nicht korrekt.


Ähnliche Nachrichten