Notizen vom 19. August 2008: Truphone im App Store und mehr

Die Notizen vom 19. August 2008. Mit Truphone gibt es eine erste VoIP-App im App Store. Außerdem bekommt Ihr generalüberholte iPod touch bei Apple. Twitter möchte seine Performance steigern und wir stellen Euch den Podcast Assistant vor. Außerdem erfahrt Ihr mehr über weitere Software-Updates.

iPhone 3G, Bild: Apple

VoIP im App-Store

Truphone heißt das erste offiziell über den App Store erhältliche Programm für VoIP mit dem iPhone. Damit ist VoIP nun auch ohne Jailbreak möglich. Truphone bietet günstige Tarife für Gespräche und kostenlose Anrufe zwischen Truphone-Nutzern. Noch funktioniert die App für das iPhone anscheinend nur in „eine Richtung“ – man kann laut Mac Life zwar Anrufe tätigen, aber keine Truphone-Anrufe mit dem iPhone annehmen. die 1,1 MB große App ist kostenlos, Gesprächsguthaben lässt sich via PayPal aufladen.

Generalüberholte iPod touch ab 199€

Im Apple Refurbish Store sind die ersten generalüberholten iPod touch aufgetaucht. Das 8 GB Modell kostet refurbished aktuell 199€, für 16 GB 299€ und für 32 GB 369€.

Twitter gelobt Besserung

Nach den häufigen Ausfällen des beliebten Microblogginganbieters Twitter tut sich was. „Wir werden zu einem einfacheren, eleganteren, dateibasierten Ansatz wechseln“, erklärte Alex Payne in einem Interview mit Technology Review. Gemeint ist der Abschied von Ruby on Rails, an dem laut Twitter-Mitbegründer Biz Stone bereits gearbeitet werde. Was kommt ist ungewiss, ebenso wann es für die Nutzer greifbar wird.

Podcast Assistant Release

10101 Software hat einen kostenlosen XML-Compiler vorgestellt. Der Podcast Assistant 1.0 ist Universal binary und läuft ab Mac OS 10.3.9. Das Programm lässt bequem Daten zum Podcast eingeben wie: Autoren-Nennung, Episodenname, Copyright, Kategorien, etc. Leider gibt es keine Möglichkeit die Sprache des Podcasts einzustellen – dort ist US Englisch vorgegeben.

Software-Updates

Tag Folders 1.2 kommt mit einem neuen Installer und kooperiert stärker mit Growl. Der LeopardAssist 2.0 bringt 10.5 auch auf Macs, die dafür von Haus aus nicht geeignet sind. WhatSize 4.3 gibt es wieder in einer kostenlosen Version und als Shareware mit größerem Funktionsumfang.