Redaktion Macnotes, den 21. Dezember 2007

LeopardAssist hilft älteren Macs

News
News

Die Software LeopardAssist erlaubt die Installation von OS X Leopard auf älteren Macs, entgegen Apples Maßnahmen dies zu unterbinden.

Mit dem Upgrade auf OS X Leopard sortiert Apple gnadenlos aus: Wer einen Mac mit weniger als 867 MHz besitzt, muss draußen bleiben. Die Leopard-DVD verweigert auf diesen Macs ganz einfach die Installation.

Mit LeopardAssist gibt es jetzt ein Tool, das diese Sperre mit einem Klick aufhebt. Der Trick: Dem System wird durch eine Modifikation im Parameter RAM (PRAM) kurzzeitig vorgegaukelt, dass der Prozessor die Anforderungen erfüllt. Damit lässt sich die Leopard-Installation problemlos starten.

Natürlich sollte man die von Apple angegebenen Systemvoraussetzungen nicht gänzlich ignorieren. Aber wer mit seinem Mac nur knapp an der 867 MHz-Hürde scheitert, der kann mit LeopardAssist nun zum Sprung darüber ansetzen.


Ähnliche Nachrichten