Redaktion Macnotes, den 20. November 2007

Virtueller Plattendreher: djay 2.0

djay 2.0
djay 2.0

Die DJ-Software djay präsentiert sich seit gestern Abend in Version 2. Aus dem Uniprojekt dreier Studenten aus München ist mittlerweile ein ausgewachsenes Produkt geworden. Neu sind unter anderem ein Sampling-Werkzeug, die Anbindung an die iTunes-Bibliothek, sowie die Möglichkeit, auch Songs zu verwenden, die im iTunes-Store gekauft wurden.

Zudem wurde die Benutzeroberfläche in djay 2.0 überarbeitet, wirkt auf uns allerdings gerade im Bereich der Plattenteller noch etwas unfertig.

Leider ist djay nun auch nicht mehr kostenlos erhältlich, sondern schlägt mit 40 Euro pro Lizenz zu Buche. Ob einem die Software dieses Geld Wert ist, kann man aber in einer auf 10 Tage beschränkten Demo-Version herausfinden.


Ähnliche Nachrichten