iPhone-Unlock per Gratis-Software

iPhone - inkorrekte SIM-Karte

Seit gestern verfügt die Macnotes-Redaktion über ein iPhone – und wie der Zufall es will, veröffentlichte am gleichen Tag das iPhoneDev-Hackerteam eine erste kostenlose Software-Lösung, um das iPhone von der Bindung an AT&T-SIM-Karten zu befreien, einen sogenannten Unlock. Wie versprochen dokumentieren wir den Unlock in Bildern und können bestätigen: Es funktioniert.

Die vom iPhoneDev-Team zur Verfügung gestellte Lösung ist kein fertiges Unlock-Programm mit grafischer Benutzeroberfläche. Grundkenntnisse im Umgang mit dem Terminal sind deshalb erforderlich. Allerdings hat das iPhoneDev-Team bereits angekündigt, demnächst ein Unlock-Programm zur Verfügung zu stellen, das selbst von absoluten Laien bedient werden kann.

Der Unlock erfordert ein iPhone, das bereits aktiviert und für den Dateizugriff freigeschaltet ist („Jailbreak“). Über SFTP werden anschließend die Unlock-Dateien auf das iPhone überspielt, per SSH löst man dann den Unlock-Vorgang aus, der etwa 20 Minuten dauert. Das iPhone gibt währenddessen leider keinerlei Statusmeldungen, lediglich im Terminal kann man den Fortschritt anhand einfacher Prozentangaben verfolgen.

Nichts für schwache Nerven: Steuerung des Unlock-Vorgangs über das Terminal.

In voller Größe (16 kB) herunterladen .
iPhone-Unlock via Terminal

War der Unlock erfolgreich, kann das iPhone mit jeder SIM-Karte betrieben werden – einzige Einschränkung: Visual Voice Mail funktioniert nicht, da der Netzbetreiber hierfür spezielle Vorkehrungen treffen muss. Unser Bild zeigt ein iPhone mit deutscher o2-Karte im Roaming-Betrieb in den USA (deshalb im T-Mobile-Netz). Einige deutsche iPhone-Nutzer berichten, dass sie nach dem Unlock Probleme hatten, SMS im T-Mobile-Netz zu empfangen – zumindest hier im amerikanischen T-Mobile-Netz funktioniert es tadellos.

Foto zeigt neues Einstellungsmenü für GPRS und Edge nach dem Unlock des iPhone.

In voller Größe (77 kB) herunterladen .
iPhone - GPRS-Einstellungen

Außerdem sind nach dem Unlock zwei neue Menüs verfügbar – eines für die Netzauswahl, ein weiteres für die GPRS/EDGE-Einstellungen (hier noch mit den Standard-Einstellungen).

Mehr über Redaktion Macnotes:

Hinter diesem Account verbergen sich Artikel von manchen Ehemaligen, die nicht mehr namentlich genannt werden wollen, oder aber auch Beiträge, die bei einer Übernahme einer fremden Website aus Datenschutzgründen keinem Autor mehr zugeordnet werden konnten.

Metadaten
  • Geschrieben am: 13. September 2007
  • Zuletzt aktualisiert am: 1. März 2021
  • Wörter: 241
  • Zeichen: 2005
  • Lesezeit: 1 Minuten 2 Sekunden