iWork mit Numbers jetzt vollständig

News

Lange wurde die Ergänzung erwartet, jetzt ist die neue Tabellenkalkulation Numbers im iWork-Paket enthalten. In Kombination mit Apple Mail, Adressbuch und Kalender ist iWork jetzt ein vollwertiger Ersatz für Microsoft Office auf dem Mac.

Numbers bietet alle grundlegenden Funktionen, die man von einer Tabellenkalkulation erwartet und verbindet diese mit der von den bisherigen iWork-Programmen gewohnten Oberfläche. Dokumente lassen sich mit Excel austauschen, wobei aber nur „fast alle“ Excel-Dokumente importiert werden können und Excel-Makros nicht unterstützt werden. Die Arbeitsfläche eines Numbers-Dokuments lässt sich frei gestalten, Bilder, Charts, Textboxen und mehr lassen sich frei positionieren. So wie man in Pages Texte gestaltet, kann man das in Numbers mit Tabellen machen.

Pages und Keynote wurden in neuen Versionen vorgestellt. Neben neuen Templates, Themes und Effekten wurde iWork von Apple mit neuen Tools zur Bearbeitung von Grafiken ausgestattet. Pages hat neben dem bekannten Layout-Modus einen „Schreib-Modus“, der ohne die Layout-Funktionen das einfache Schreiben von Texten ermöglicht. Eine wichtige Neuerung für alle, die Textdokumente in Gruppen bearbeiten, ist die von Microsoft Word bekannte und kompatible Nachverfolgung von Änderungen.

Screenshot zeigt das neue Numbers 08 von Apple.

In voller Größe (53 kB) herunterladen .
Numbers 08 - Screenshot

Screenshot aus der neuen Textverarbeitung Pages 08 von Apple.

In voller Größe (49 kB) herunterladen .
Pages 08 - Screenshot

Neben den neuen Text- und Überblendungseffekten können mit Keynote jetzt Animationen erstellt werden. Objekte können nicht nur bewegt werden, sie können skaliert und aus-/eingeblendet werden. Smart Builds nennt Apple eine Auswahl fertiger Animationen. Über den Medien Browser werden die entsprechenden Fotos gewählt, auf die dann eine der Animationen (u. a. Spinning Cube, Swap, Spin, Flip, Turntable) angewendet wird. Und per Voice-Over kann man gleich den Text zur Präsentation sprechen und erstellt damit Präsentationen, die man nicht mal mehr selbst präsentieren muss.

iWork ’08 ist ab sofort verfügbar und kann für 79,- Euro (Einzellizenz) bzw. 99 Euro (Familienlizenz) im Apple Store bestellt werden.

Mehr über cd:

Mac-Fan seit den ersten PowerMacs, aber nicht nur aus beruflichen Gründen auch mit anderen Systemen vertraut.

Metadaten
  • Geschrieben am: 7. August 2007
  • Zuletzt aktualisiert am: 1. März 2021
  • Wörter: 270
  • Zeichen: 2115
  • Lesezeit: 1 Minuten 10 Sekunden