sm, den 4. Juni 2007

Nachtrag zum booq Viper M2 Test

News
News

Anfang Januar gab es auf Macnotes einen ausführlichen Test der Viper M2, einer Laptop-Hülle von booq. Nach gut neun bis zehn Monaten Einsatz liegt nun ein kleiner, aber durchaus gravierender Defekt vor. Der Reissverschluss hat seinen Geist aufgegeben und einer der beiden „Zipper“ hängt nur noch an einer Seite.

Muss man nun eine neue Viper kaufen? Fällt dieser Defekt in den Bereich der Garantie, oder ist der Reissverschluss ein Verschleißteil? Bevor irgendwelche unbedachten Entscheidungen getroffen werden, sollte man erst einmal die Hotline von booq anrufen oder dem Support eine E-Mail schreiben, denn dort wurde das Problem schnell geklärt: Booq schickt einem bei solchen Defekten eine neue Viper zu und möchte lediglich ein Foto der zerschnittenen, alten Viper M2 Laptoptasche haben. Die einzigen Auslagen in diesem Garantiefall sind die Versandkosten, die booq nicht übernimmt.

Ein guter Service von booq; Andere hätten sich eventuell mit der Formulierung, dass es Verschleißteile wären, herausgeredet und man hätte eine neue Laptophülle erwerben müssen.


Ähnliche Nachrichten