Mighty Mouse veröffentlicht

Apple veröffentlicht Mighty Mouse.

Gestern noch als Gerücht durchs Netz gewandert. Heute bereits handfeste Realität. Selten verwandeln sich Apple-Produktvermutungen so schnell in Handelsware wie die Mighty Mouse.

Apple Mighty Mouse, Bild: Alexander Trust

Erfreulich ist die Verwendung kabelloser Bluetooth-Technologie und der damit verbundene, insbesondere für Laptop-Nutzer praktikable Verzicht auf störende Adapter, wie bei üblichen Funkmäusen. Zudem kommt der Einsatz präziser Lasertechnologie der Maus zugute. Der benötigte Strom entspringt zwei AA-Batterien.

Besonders interessant für Laptop-Nutzer lässt sich die Maus wahlweise nur mit einer AA-Batterie betreiben. Dies reduziert logischerweise die Laufzeit, soll laut Apple im Gegenzug zu einem Gewichtsverlust beitragen.

Für jeden, der keine Probleme hat, sich an einer weiteren AA-Batterie die Bandscheiben zu ruinieren, ist es tröstlich bei Ausfall der Batterie, mit einer einzigen, im Notfall die Maus immerhin wieder in Gang versetzen zu können.

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Geschrieben am: 26. Juli 2006
  • Zuletzt aktualisiert am: 19. März 2021
  • Wörter: 124
  • Zeichen: 1032
  • Lesezeit: 0 Minuten 32 Sekunden