iOS 11: NFC für Alle, Kamera scannt QR-Codes

iOS 11 Logo (Tim Cock) - Screenshot Keynote

Apple hat eine lang gehegte Forderung von Unternehmen und Entwicklern mit iOS 11 erfüllt: Die NFC-Schnittstelle wird für Drittentwickler freigegeben. Bislang war Cupertino das immer zu gefährlich.

iOS 11 bringt eine Neuerung, die vielen Entwicklern ein Lächeln aufs Gesicht zaubern dürfte. War die NFC-Schnittstelle am iPhone bislang stets Tabu für sie, mit Verweis auf die Sicherheit des Systems, die Apple bekanntlich heilig ist, ist sie ihnen unter iOS 11 nicht mehr verschlossen. Während der WWDC wurde das bereits am Beispiel der Apple Watch demonstriert, die künftig mit modernen Fitnessgeräten kommunizieren und die Trainingsfortschritte abgleichen wird.

Kamera scannt QR-Codes

Weiterhin lernt die Kamera unter iOS das Erkennen von QR-Codes, das bislang an Apps wie Barco hängen blieb. Unter iOS 11 braucht der Nutzer nur auf einen QR-Code zu zeigen und das System bietet, abhängig vom erkannten Code, eine Übernahme in den Kalender, die Öffnung einer URL in Safari oder das Erstellen eines neuen Kontakts an.

QR-Code-Erkennung unter iOS 11 - Scrrenshot / TechnikSurfer

QR-Code-Erkennung unter iOS 11 – Scrrenshot / TechnikSurfer

Auch WiFi-Netzwerke werden automatisch verbunden, eine durch und durch praktische Weiterentwicklung.

Ob die hinzugekommene Unterstützung des verlustfreien Kompressionsformats FLAC für Musikdateien auf eine geplante Hifi-Variante von Apple Music hindeutet, muss abgewartet werden.

Diskutier jetzt mit!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Informationen

Geschrieben von Jonny Random
Geschrieben am 08.06.2017
Zuletzt aktualisiert am 07.06.2017
Zurück zum Archiv
Was sagst Du dazu? Kommentieren!