Bericht: 2016 deutlich mehr Malware auf dem Mac

Die Malware-Konzentration auf der Mac-Plattform scheint zuletzt geradezu explodiert zu sein. Ein Bericht spricht von einer Zunahme um mehr als 700%, doch…

Sicherheit, Bild: CC0

Angeblich kreiste im vergangenen Jahr 744% mehr Malware auf Mac-Rechnern als im Vorjahr, zu diesem Ergebnis kommt die Sicherheitsfirma McAfee. Doch das ehemalige Intel Security, das nun wieder eigenständig wird, sieht die Sicherheit wenig überraschend stets gefährdet.

In voller Größe (363 kB) herunterladen .
Sicherheit - Schloss mit binären Zahlen - Symbolbild

Und ganz so schlimm sieht es auf den zweiten Blick dann auch nicht aus.

Löwenanteil nur nervige Ad-Ware

Ad-Ware, also Software, die unerwünschte Werbung enthält, macht mit einem Plus von 250% den Löwenanteil der Malware-Lawine aus. Insgesamt erkannte McAfee rund 630 Millionen Malware-Elemente, rund 460.000 davon liefen auf dem Mac. Apples System bleibt also nach wie vor ein recht friedlicher Ort, doch auch für den Mac tauchten immer wieder auch ernstzunehmende Bedrohungen auf. Grundsätzlich gilt auch hier: Software sollte man nur direkt vom Hersteller oder aus dem Mac App Store beziehen und das Surfen auf potenziell Malwareverseuchten Seiten ist nicht zu empfehlen. Regelmäßige Updates gefährdeter Elemente wie Java oder dem Flash Player verstehen sich von selbst.