Mobile Google-Suche jetzt mit AMP-Ergebnissen

Erwartet wurde der Start von AMP-Ergebnissen in der mobilen Google-Suche für den 24. Februar. In manchen Regionen scheint Google diese schon jetzt auszuliefern.

Google - Hauptquartier in Mountain View

Es gibt erste Screenshots als Belege dafür, dass Google bereits damit begonnen hat, seine mobilen Suchergebnisse um AMP-Ergebnisse zu erweitern. So hat Barry Schwartz von Search Engine Land bereits in der Suche zu den Stichwörtern „trump“ und „google amp“ erste AMP-Ergebnisse feststellen können.

Eigene Tests blieben bisher ohne Erfolg in den deutschsprachigen Serps.

Accelerated Mobile Pages

Was ist AMP? Es ist ein Versuch einiger Internet-Firmen – allen voran Google -, das Web noch schneller zu machen. Ein angepasster HTML-Standard wird dazu genutzt, Daten mit weniger Ballast auszuzeichnen und auf eine Weise, dass Googles Suchmaschine sie besser versteht.

Darüber hinaus crawlt Google die Inhalte und lädt sie auf Proxy-Server hoch, von denen aus sie an Smartphone-Nutzer ausgeliefert werden. Eine passende Rubrik mit der Meldung von AMP-Fehlern auf den eigenen Webseiten hat Google kürzlich in seiner Search Console hinzugefügt.

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Zuletzt aktualisiert am: 23. Februar 2016
  • Wörter: 154
  • Zeichen: 1103
  • Lesezeit: 0 Minuten 40 Sekunden