Apple forscht in Yokohama zu Materialien, Fahrzeugen und Gesundheit

Dass Apple in Japan neue Forschungseinrichtungen aufbauen wollte, war bereits bekannt. Nun gibt es Details über Ziele zum Beispiel des Standorts Yokohama, der zu Materialien, Fahrzeugen und Gesundheit forschen soll.

DigiTimes zitiert einen Artikel im japanischen Print-Erzeugnis Nikkei Electronics. Darin heißt es, dass Apple in seiner Forschungseinrichtung in Yokohama Mitarbeiter anstellen möchte in Industriezweigen, in denen das Unternehmen aus Cupertino als Neuling angesehen werden kann. Nikkei Electronics beruft sich auf Informanten aus der Industrie.

Unklar bleibt in jedem Fall, in welcher Form Apple in diesen Bereichen forschen möchte. Es ist nicht gesagt, dass Apple am Standort Yokohama im Bereich von Fahrzeugtechnologie forschen wird, und nicht vielleicht nur Software-Lösungen für die In-Fahrzeug-Bedienung entwickeln lässt.

Apples Forschungseinrichtung am Standort Yokohama wird auf knapp 25 000 Quadratmetern über insgesamt vier Stockwerken angesiedelt sein. Das Gelände gehörte zuvor Panasonic.

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Geschrieben am: 15. Juli 2015
  • Zuletzt aktualisiert am: 15. Juli 2015
  • Wörter: 130
  • Zeichen: 1028
  • Lesezeit: 0 Minuten 33 Sekunden