Alexander Trust, den 20. April 2015

Apples Umwelt-Engagement in Video vorgestellt

Apple Solarfarm in China
Apple Solarfarm in China

Apple hat ein neues zweiminütiges Video mit dem Titel „Better starts here“ vorgestellt, in dem der iPhone-Hersteller sein Umwelt-Engagement vorstellt.

Auf dem Reißbrett würde bei Apple bereits der Gedanke an die Umwelt eine Rolle spielen, erfährt man in einem neuen Video des Unternehmens aus Cupertino. Ebenso beim Design von Prozessoren, der Fertigung von Chips, Gehäusen von iPhones oder der Apple Watch. Man mache sich Gedanken darüber, welche Stoffe man in Produkten weglässt, um die Umwelt zu schonen.

Erneuerbare Energien und Effizienz

2015, so kann man dem Video entnehmen, verbrauchen Apples Produkte im Schnitt 59% weniger Energie als früher. Man mache sich Gedanken über Energie und vor allem die Stromversorgung. In diesem Kontext wird darauf hingewiesen, dass Apple auf erneuerbare Energien wie Wasser- oder Solarkraft setzt. Das eigene Ökosystem sei Teil eines größeren. Aus diesem Grund errichte man beispielsweise eine 40 Mw Solarfarm in China, die genügend Energie erzeugt, um alle Büros und Apple Stores im Land mit Strom zu versorgen. Weiterhin würden alle Datenzentren mit erneuerbaren Energien betrieben.

[mn-youtube code=“o5WYvFOMtAA“]

Die Verpackungen von Apples Produkten würden zu 68 Prozent aus recyceltem Papier bestehen und man würde die Rohstoffe dafür in Form von Wäldern konservieren helfen, damit man eines Tages eine Umweltbilanz von Null aufweisen kann.

Darüber hinaus wird von Apple in dem „Better starts here“-Video angepriesen, dass der Konzern stetig dazu lerne, um seine Umweltbilanz weiter zu verbessern. Das Video wurde auf YouTube hochgeladen und gleichzeitig auf Apples Webseite zu Umweltangelegenheiten hinzugefügt, deren Inhalt erneuert wurde.


Ähnliche Nachrichten