Apple Store offline wegen iPhone-6-Vorbestellung

Apple Store - Offline-Meldung

Apple hat gegen 6 Uhr in der Früh den Apple Store abgeschaltet, um im Hintergrund Arbeiten ausführen zu können, die dann das Vorbestellen des iPhone 6 und entsprechenden Zubehörs erlauben.

Wer zur Stunde den Apple Store aufruft, der sieht eine in vielen Sprachen rotierende Wartungsmeldung seitens Apple. Dort heißt es, man sei gleich wieder zurück. Derzeit aktualisiere man das Angebot im Apple Online Store. Apple nutzt die Zeit, um die Produktdatenbank zu aktualisieren. Denn zuvor gab es im Apple Store keinerlei Zubehör zu kaufen, das für das iPhone 6 maßgeschneidert ist. Phil Schiller hatte jedoch mehrere Silikon-Hüllen und solche aus Kunstleder in Aussicht gestellt, als er das neue Apple-Smartphone am Dienstag auf der Keynote präsentierte.

iPhone 6 nicht bewerben

Dass es von uns nicht, wie in den Jahren zuvor, viele Artikel zur Werbung für das neue iPhone gibt, hängt neben dem reduzierten Personal auch mit Apple selbst zusammen. Alle Partner im Apple-Store-Affiliate-Programm wurden im Vorfeld angeschrieben. Uns wurden und werden bis auf Weiteres keinerlei Banner für die Bewerbung des iPhone 6 zur Verfügung gestellt und es erfolgt ebenso keinerlei Provision für vermittelte Verkäufe des iPhone 6. Dies gilt solange, bis Apple den Status verändert.

Nicht reibungsloser Vorbestellungsstart

Der Apple Store war dann erst gegen 9:30 Uhr wieder verfügbar. Warum es davor nicht ging, ist unklar. Unsere Leser berichten, dass selbst Hotline-Mitarbeiter keinen Rat geben konnten. Apple hat in jedem Fall nicht zur vollen Stunde mit dem Verkauf begonnen und zudem Mobilfunk-Providern wie der Telekom den Vortritt gelassen. Der Magenta-Riese erlaubte die Vorbestellung online bereits vor 6 Uhr in der Früh. Kunden die nicht einmal eine Stunde nach der Öffnung des Apple Store manche Modelle haben wollten, werden bereits mit Lieferzeiten von 3 bis 4 Wochen abgespeist. Das ist nach den Ausfällen beim Livestream die zweite technische Ungereimtheit innerhalb kurzer Zeit.

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Geschrieben am: 12. September 2014
  • Zuletzt aktualisiert am: 12. September 2014
  • Wörter: 294
  • Zeichen: 1981
  • Lesezeit: 1 Minuten 16 Sekunden