Warum Mitarbeiter Apple lieben: Sie können die Welt verbessern

Apple-Mitarbeiter glauben, sie könnten mithelfen, die Welt zu verbessern. Jedenfalls glauben das einige, und geben es als Grund an, warum sie so gerne bei Apple arbeiten.

Business Insider hat auf der Plattform Glassdoor Statements von Apple-Mitarbeitern untersucht, warum diese so gerne bei Apple arbeiten. Mit Abstand am häufigsten soll der Hinweis fallen, dass man als Apple-Mitarbeiter die Welt verbessern könne. Das zumindest war immer eine Vision des Mitgründers Steve Jobs.

Apple-Mitarbeitern wird an ihrem ersten Arbeitstag eine Mitteilung überreicht, in der ebenfalls betont wird, dass Leute, die sich Apple anschließen gerne möchten, etwas großes zu bewegen.

Top 12 Gründe für Apple zu arbeiten

Business Insider hat insgesamt die 12 am häufigsten genannten Gründe zusammen gefasst. Neben dem erwähnt fühlen sich Mitarbeiter bei Apple offenbar in einem Kreis von „gescheiten und talentierten Leuten“ und arbeiten gerne beim Hersteller aus Cupertino weil dieser mehr wie ein „Konglomerat von Start-up-Zellen“ funktioniere. Damit einher geht einerseits Erfolgsdruck, auf der anderen Seite allerdings das gute Gewissen, die bestmögliche Arbeit zu verrichten.

Manche Mitarbeiter sollen in der Konstellation sogar eine Art (masochistische) Herausforderung empfinden, „einige mächtige Ziele in nur kurzer Zeit zu realisieren“.

Apple-Mitarbeiter sind offenbar mit ihrer Geschäftsführung sehr zufrieden. Tim Cook verfügt über eine Zustrimmungsrate von 94 Prozent.

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Geschrieben am: 1. August 2014
  • Zuletzt aktualisiert am: 1. August 2014
  • Wörter: 197
  • Zeichen: 1479
  • Lesezeit: 0 Minuten 51 Sekunden