Bär wird zum Bullen: Apple-Aktie zum Kauf vorgeschlagen

Der erste Analyst, der seinerzeit die Prognose für die Apple-Aktie nach unten korrigierte, hat nun selbige wieder zum Kauf vorgeschlagen. Walter Piecyk von BTIG sieht 2013 für Apple zwar schwächer als das Vorjahr, erkennt aber Potential für 2014.

Apple Store in der Grand Central Station, New York City

In diesem Jahr sieht BTIG-Analyst Walter Piecyk die Gewinne pro Anteil bei Apple auf niedrigem Niveau oder sogar schwächer als im Vorjahr.

Piecyk warnt zwar, dass der Kurs der Aktie (AAPL) im aktuellen Quartal noch bis unter 400 US-Dollar fallen könne, wenn Apple die Erwartungen der Anleger enttäuscht und auch seine eigenen Vorgaben verpassen könnte, doch in der Zeit danach sieht er eine Kurserholung.

Für das kommende Jahr ist Piecyk optimistisch, weil er annimmt, dass Apple a) ein billiges iPhone herausbringen wird, b) die Konditionen für Updates von Smartphones bei Mobilfunkprovidern angepasst werden, c) Apple ein ganz neues Produkt herausbringen wird und schließlich d) Apple „etwas“ mit seinem Festgeld anfangen wird.

Alleine für ein Produkt in einer „neuen Kategorie“, wozu Apples eventuelle Smartwatch iWatch gezählt wird, oder Apples eigener HD-Fernseher iTV, sieht Piecyk ein mögliches Umsatzvolumen von 5 Milliarden US-Dollar.

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Geschrieben am: 14. März 2013
  • Zuletzt aktualisiert am: 14. März 2013
  • Wörter: 173
  • Zeichen: 1194
  • Lesezeit: 0 Minuten 45 Sekunden