Stefan Keller, den 1. Februar 2013

iPhone Math: Wie ein 5-Zoll-iPhone aussehen könnte oder wofür es gut sein soll

iPhone 5 in weiß
iPhone 5 in weiß

Im Januar kamen Gerüchte über das „iPhone Math“ auf, ein iPhone mit einem größeren Bildschirm. Marco Arment, Entwickler von Instapaper, hat Mockups erstellt, die zeigen, wie ein iPhone mit 4,94-Zoll-Bildschirm aussehen könnte. Weiterhin erklärt er, warum ein solches Gerät für Apple sinnvoll wäre.

Marco Arment, der Entwickler von Instapaper, hat in seinem Weblog eine „verrückte Vorhersage“, wie er sie selbst nennt, gewagt. Seiner Meinung nach ist das „iPhone Math“ – wobei er es lieber als „iPhone Plus“ sieht – gar nicht mal so abwegig, wie es zunächst scheint. Dafür müsste es aber zusätzlich zum normalen iPhone auf den Markt kommen. In seinen Mockups, die zu der Meldung gehören, geht er davon aus, dass die Bildschirmauflösung bei 640×1136 Pixeln bleibt.

Damit könnte das „iPhone Plus“ eine Pixeldichte von 264 Punkten pro Zoll anbieten – der gleiche Wert, den das iPad mit Retina-Display erreicht. Der Vorteil daran wäre, dass weder iOS noch Apps umgeschrieben werden müssten, weil es in Ordnung wäre, wenn die Touch-Schaltflächen größer werden. Laut Arment gibt es gar keinen Bedarf, etwas an den Positionierungen zu optimieren.

vlnr.: iPhone 5, Samsung Galaxy S III, "iPhone Plus", Samsung Galaxy Note II

vlnr.: iPhone 5, Samsung Galaxy S III, „iPhone Plus“, Samsung Galaxy Note II

Warum für Apple so etwas ebenfalls sinnvoll wäre, hat Arment ebenfalls überdacht. Seine Überlegung führt dahin, dass das iPhone eine Reihe von Käufern verloren hat, die entweder einen größeren Bildschirm benötigen oder sich davon beeinflussen lassen, wie schön große Bildschirme in Schaufenstern aussehen. In seinem Mockup wäre das „iPhone Plus“ von seiner Größe her zwischen dem Samsung Galaxy S III und dem Samsung Galaxy Note II. Selbst wenn das Note II belächelt wurde, verkauft es sich doch recht gut, besonders außerhalb der USA.

Wenn es Apple gelänge, noch ein wenig Platz um den Bildschirm herum einzusparen, könnte man einen Bildschirm mit einer Diagonalen von 4,94 Zoll erreichen und dabei noch das Smartphone an sich möglichst klein halten. Auf jeden Fall könnte sich Apple damit brüsten, dann jene Anwender, die ihr iPhone einhändig bedienen wollen, zu bedienen und für jene, die lieber einen größeren Bildschirm haben wollen, ebenfalls eine Option zu haben.

(via Mac Rumors)


Ähnliche Nachrichten