Alexander Trust, den 3. April 2012

iScreen – Virtuelle Monitor-App unterstützt jetzt OS X Lion und Retina-iPad

Der deutsche Entwickler drahtwert hat seine App iScreen im App Store aktualisiert. Neben Performance-Verbesserungen verspricht man für die neue Version den Support von OS X Lion und dem Retina-iPad.

Das iPad der dritten Generation wurde von Apple vor ein paar Wochen ausgeliefert. Die Entwickler von drahtwerk aus Karlsruhe haben nun ihre Produktiv-App iScreen an das neue Tablet angepasst. iScreen 3.0 (Affiliate) ermöglich nach wie vor, ein eigenes iOS-Device als externen Monitor zu verwenden. Nun aber mit der Möglichkeit, die Retina-Auflösung des 3te-Generation-Apple-Tablets zu nutzen und auch mit voller bzw. verbesserter Unterstützung für OS X Lion. Der Hersteller verspricht außerdem die Performance der App verbessert zu haben.

Die Anwendung der App ist dabei grundsätzlich recht einfach. Für den Desktop-Mac oder das MacBook lädt man sich ein Tool bzw. einen Treiber kostenlos herunter. Über die Systemeinstellungen kann man dann den iScreen-Server starten, der die Bildschirminhalte über das Netzwerk auf das Display von iPhone oder iPad bugsiert. Ein Video vom Hersteller gibt es zum Update auch. iScreen 3.0 kostet derzeit 3,99 Euro als Universal-App.
 


Ähnliche Nachrichten