Skype für iPad 3.8 bringt Retina-Grafiken

SkypeDer VoIP-Client Skype für iPad liegt ab sofort in Version 3.8 vor. Die neue Ausgabe bringt nur eine Neuerung mit sich: Grafiken wurden vergrößert, um auf dem Retina-Display des neuen iPad keine Pixel durch Skalierung mehr sichtbar werden zu lassen.

Der Messenger Skype wurde in seiner iPad-Version aktualisiert. Es gibt nur einen Unterschied zur Vorgängerversion (jedenfalls laut Changelog) und das sind die optimierten Grafiken für das neue iPad. Damit werden die Grafiken der App auch auf dem Retina-Display sauber dargestellt und müssen nicht skaliert werden.

Leider hebt das ein anderes Problem stärker hervor: Die Front-Kamera ist nach wie vor nur mit VGA-Auflösung gesegnet. Während bereits ältere iPads den Input skalieren mussten, um den Gesprächspartner formatfüllend darzustellen, kommt hier noch einmal der Faktor 2 in jeder Dimension hinzu. Das gleiche Problem teilt sich Skype aber auch mit FaceTime.

Skype für iPad ist 18,5 MB groß und keine Universal-App. Für iPhone und iPod touch gibt es eine gesonderte Version (die aber nicht aktualisiert wurden). Die neue Version wurde in viele Sprachen übersetzt, darunter Deutsch, Chinesisch, Dänisch, Niederländisch, Englisch, Französisch und Italienisch. Die App ist nach wie vor kostenlos und erfordert laut Entwickler ein iPad, auf dem mindestens iOS 4.0 (bzw. iOS 4.2) läuft.

Mehr über Stefan Keller:

Seit 1990 am Computer, seit 1999 im Internet und schon immer am Spielen. Ansonsten gerne Bastler an Technik und Hardware. Manche unterstellen mir, alles zu wissen, das stimmt aber nicht. Manche Dinge weiß ich nicht, beispielsweise wie man Strategiespiele spielt.

Metadaten
  • Geschrieben am: 26. März 2012
  • Zuletzt aktualisiert am: 26. März 2012
  • Wörter: 197
  • Zeichen: 1345
  • Lesezeit: 0 Minuten 51 Sekunden