Stefan Keller, den 16. Dezember 2011

iTunes Match und iTunes in der Cloud ab sofort verfügbar

iTunesÜberraschend schnell ging es dann doch: Apple startet die beiden Dienste iTunes Match und iTunes in der Cloud in Deutschland. Beides kann nun hierzulande genutzt werden – Apple hat sich mit der GEMA geeinigt.

Apple bietet hierzulande gleich zwei neue Dienste an, die für Amerikaner so neu gar nicht sind. Da wäre zum Einen iTunes in der Cloud und zum Anderen iTunes Match. Bei iTunes in der Cloud handelt es sich um die Möglichkeit, ähnlich wie beim App Store, gekaufte Musik kostenfrei noch einmal herunterladen zu können. Bislang gestattete Apple dies allenfalls mit einem Support-Ticket auf Kulanzbasis, denn die Nutzungsbedingungen haben eindeutig festgelegt, dass der Anwender selbst für die Datensicherung zu sorgen hat. Im Menüpunkt „Gekaufte Artikel“ im iTunes Store und auf den iOS-Geräten in der iTunes-App können gekaufte Digitalmedien nun „aus der Cloud“ wieder heruntergeladen werden.

Damit einhergehend wurde auch iTunes Match für viele Teile der Welt, darunter sogar Deutschland, freigeschaltet. Zu einem Preis von knapp 25 Euro im Jahr kann der Dienst in Anspruch genommen werden. Bei iTunes Match wird die lokale Musikmediathek gescannt und was ohnehin im iTunes Music Store zu haben ist, wird nicht extra hochgeladen. „Gematchte“ Lieder können aber auf eine höhere Qualität aktualisiert werden, was im iTunes-Store zu haben ist, liegt dort mit 256 kbps AAC. Was nicht im iTunes Music Store zu finden ist, wird freilich hochgeladen und kann nicht mit einer besseren Qualität wieder heruntergeladen werden. Das Limit für nicht bei iTunes gekaufte Lieder liegt bei 25.000 Stück.

Wie ein GEMA-Sprecher gegenüber heise online schrieb, ist die Musikverwertungsgesellschaft siegreich aus dem Kampf hervorgegangen. Demnach haben sich Apple und die GEMA auf einen Zusatzvertrag geeinigt, mit dem die Dienste ermöglicht werden. Apple zahlt hierfür eine Pauschale pro Nutzer und muss erweiterte Auskünfte bieten. Der Vertrag ist zunächst auf ein Jahr limitiert, danach wollen die beiden Parteien unter Berücksichtigung der Nutzungsverhalten der Kunden einen dauerhaften Vertrag ausarbeiten.

Wichtig zu wissen ist übrigens, dass für die Inanspruchnahme von iTunes Match eine Kreditkarte oder ein gültiges ClickandBuy-Konto vorausgesetzt wird. iTunes-Guthaben kann nicht für diesen Zweck verwendet werden. Zudem ist Apple momentan leider ein wenig überlastet. Dies betrifft nicht nur iTunes Match, sondern hatte zeitweise auch Auswirkungen auf den Login-Vorgang. Momentan lassen sich selbst die Update-Server sehr bitten.

Wir werden uns iTunes Match näher ansehen und im Laufe der nächsten Woche unsere Eindrücke schildern.


Ähnliche Nachrichten