Aliens: Colonial Marines Walkthrough

Aliens: Colonial Marines - Screenshot

SEGA hat ein Walkthrough zu Aliens: Colonial Marines veröffentlicht. Den Shooter hat man auf der E3 für PC, PS3 und Xbox 360 vorgestellt. Das 11-minütige Gameplay-Walkthrough soll neue Einblicke in den verschollen geglaubten Ego-Shooter liefern. Bei dem Game haben wir es mit einem Titel zu tun, der aller Voraussicht nach auch für die Wii U erscheinen könnte.

Bereits Anfang Juni gab es Meldung, dass sich SEGAs verschollen geglaubtes Projekt Aliens: Colonial Marines nun doch in der Entwicklung befindet. Ein Release des Shooters sei für Frühjahr 2012 angepeilt, hieß es, und Gearbox arbeite daran. Nachdem man Duke Nukem Forever aus der unendlichen Grauzone vor dem Dasein eines Vaporware gerettet hatte, soll nun der Aliens-Shooter dran glauben. Man kann aus User-Sicht und für SEGA nur hoffen, dass Gearbox, anders als beim Duke, mehr Features integrieren wird, die heute zum Standardrepertoire eines First-Person-Games gehören, und die der Duke schmerzlich vermissen ließ.

Pitchford präsentiert Shooter

SEGA liefert nun einen 11-minütigen Gameplay-Walkthrough, der Spieler in die Geheimnisse des First-Person-Shooters einweihen soll. Es handelt sich dabei allerdings streng genommen nicht um neues Material. Vielmehr konnten Besucher der E3 in Los Angeles diese Vorführung live erleben. Randy Pitchford, Gearbox CEO und Mitbegründer liefert im Trailer nicht nur Infos aus erster Hand, sondern plaudert ebenfalls über die Beweggründe seines Studios sich an der Entwicklung eines Sequels zum Aliens-Film zu beteiligen. Das Video ist mit deutschen Untertiteln versehen worden. Ihr findet es im Anhang dieser News.

Aliens: Colonial Marines soll im Frühjahr kommenden Jahres für PlayStation 3, Xbox 360 und PC erscheinen. Möglicherweise wird der Shooter auch für die Wii U erscheinen. Aliens: Colonial Marines passe sehr gut zu den Möglichkeiten, die die neue Konsole biete, hieß es damals. Über das Für und Wider der neuen Konsole streiten sich derzeit noch die Geister.

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Geschrieben am: 3. Oktober 2011
  • Zuletzt aktualisiert am: 3. November 2019
  • Wörter: 288
  • Zeichen: 1976
  • Lesezeit: 1 Minuten 15 Sekunden