Lion Tweaks: Kleinere und größere Systemänderungen per Mausklick

Lion TweaksÜber 250 neue Funktionen bringt OS X Lion mit. Nicht alle davon sind für manche Anwender wünschenswert. Andere sind implementiert, aber nirgends dokumentiert. All diese haben gemein, dass man sie mit mehr oder weniger Bastel-Aufwand ein- oder ausschalten kann. Mit dem kleinen Programm Lion Tweaks geht es sogar ohne Basteln.

Lion Tweaks ist, wie der Name schon sagt, ein Tuning-Programm, das für OS X Lion entwickelt wurde. Speziell hat sich der Entwickler weitestgehend darauf beschränkt, Features, die seit Snow Leopard geändert wurden, optional rückgängig zu machen.

[singlepic id=12963 w=435]

Wunder vollbringt das Tool sicherlich keine – mit entsprechendem Wissen sind alle aufgelisteten Optionen mit einem Editor oder einem Terminal nachvollziehbar -, aber für Einsteiger bietet die App eine gute Anlaufstelle, um auf einfachem Wege die Mähne des Löwen zu striegeln.

Beispielsweise lässt sich der versteckte Library-Ordner wieder anzeigen, Mail-Fenster-Animationen lassen sich deaktivieren, versteckte Dateien können angezeigt werden und iCal kann wieder zurückgesetzt werden zu seinem alten Metall-Look.

Die App ist rund einen Megabyte groß und kann bei Downloadcrew heruntergeladen werden. Damit sie korrekt funktioniert, muss sie in den Programme-Ordner verschoben werden.

Mehr über Stefan Keller:

Seit 1990 am Computer, seit 1999 im Internet und schon immer am Spielen. Ansonsten gerne Bastler an Technik und Hardware. Manche unterstellen mir, alles zu wissen, das stimmt aber nicht. Manche Dinge weiß ich nicht, beispielsweise wie man Strategiespiele spielt.

Metadaten
  • Geschrieben am: 10. August 2011
  • Zuletzt aktualisiert am: 10. August 2011
  • Wörter: 176
  • Zeichen: 1298
  • Lesezeit: 0 Minuten 45 Sekunden