Anleitung: alte SHSH-Blobs mit iFaith speichern

Hacker und Entwickler iH8Sn0w hat heute Nacht iFaith präsentiert. Mit dieser Software ist es möglich von einem iDevice alte SHSH-Blobs zu speichern.

iFaith - Screenshot

Wenn Ihr zur Zeit auf eurem iDevice iOS 4.3.1 installiert habt, so speichert iFaith diese SHSH. Die Speicherung der alten SHSH-Blobs ist wichtig, um beispielsweise auf eine ältere iOS-Version zu downgraden. Ebenfalls wurde bei den ersten Jailbreak-Versuchen mit iOS 4.2.1 mit der alten SHSH 4.2.b3 gearbeitet. Apple hat die Speicherung der Signatur seit dem iPhone 3GS eingeführt. Die Speicherung ist aber zeitlich begrenzt, da Apple mit einer neuen iOS-Version die Speicherung der alten Signatur deaktiviert. Seit Januar arbeiten iH8sn0w und ein paar Kollegen an iFaith. Aktuell gibt es diese Anwendung nur für Windows. Eine Mac-Version soll möglichst bald folgen.

Ihr benötigt zum Betrieb derzeit Geräte, die den Limera1n-Exploit besitzen (iPhone 3, 3Gs, 4, iPod touch 3G, 4, iPad 1 und Apple TV 2), sowie die Software selbst.

Anleitung

Startet iFaith – es werden euch vier Punkte zur Auswahl gegeben. Klickt „Dump SHSH Blobs“. Der Prozess dauert 2-3 Minuten und iFaith wird ab iOS 3.1.x bis 4.3.3 alles durchsuchen. Bringt euer iDevice in den DFU-Modus. Die Anwendung gibt, wie so oft, eine kurze Anleitung, der Ihr folgen könnt. Erst dann beginnt der Prozess. Speichert im letzten Schritt die Signatur auf eurem PC ab.

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Zuletzt aktualisiert am: 3. Juni 2011
  • Wörter: 209
  • Zeichen: 1374
  • Lesezeit: 0 Minuten 54 Sekunden