Redaktion Macnotes, den 4. April 2011

Test und Verlosung: Case Belkin Flip Folio Stand und Schutzfolien für das iPad 2

belkin logoLangsam kommen die Hersteller auch mit iPad 2-Zubehör auf den Markt: Wir haben von der Firma Belkin die ersten Taschen und Schutzfolien für das iPad 2 zum Testen erhalten, außerdem verlosen wir zwei Cases sowie drei Folien.

Die Apple Smart Cover mögen noch so toll durchdacht sein – sie sind nicht für jeden Einsatz das Nonplusultra. Braucht man Schutz vor Kratzern und Schmutz an Vorder- und Rückseite, zum Beispiel wenn das iPad mit in den Rucksack soll oder kleine Kinder damit spielen, ist eine Buchhülle plus Displayschutzfolie eine gute Sache. Von der Buchhülle Flip Folio Stand stellt uns Belkin dankenswerterweise zwei zur Verlosung zur Verfügung, einmal in schwarz und einmal in schwarz-rot für eine Verlosung. Außerdem haben wir insgesamt drei Schutzfolien für euch.

[singlepic id=12071 w=435]

Zunächst haben wir für euch das Belkin Flip Folio für das iPad 2 getestet.

 

Test

[singlepic id=12072 w=200 float=left] Die ersten Tage seit Launch des iPad 2 in Deutschland begleitet uns nun die Flip Folio: Sie ist eine so genannte Buch-Hülle für das iPad, in der das iPad eingeschoben wird, und rundum geschützt ist. Verschlossen wird die Hülle mit einem Gummiband. Auffällig ist die Passgenauigkeit: Beim Vorgängermodell war die Belkin-Hülle noch etwas lose, worüber sich viele Kunden beschwerten. Belkin hat dort nachgebessert, das neue Flip Folio-Case ist aus einem weicheren Material, das sich besser anpasst, aber nicht ausleiert.

[singlepic id=12073 w=200 float=right]
 

Design und Verarbeitung

Die Hülle ist aus einem weichen, matten Kunstleder gefertigt, das leicht perforiert ist. Bei der schwarz-roten Version schimmert der Rotton außen durch die Perforation. Das Flip Folio ist sehr gut verarbeitet, hat schöne Ziernähte und ein rutschfestes Innenfutter, das schützt und reinigt. Auf der Vorderseite hat Belkin seinen Namenszug mit kleinen Plastik-Buchstaben aufgesetzt – mal etwas anderes zu den sonst eingeprägten Logos.

Die Hülle lässt sich in verschiedenen Positionen im Querformat aufstellen, um damit schreiben, zeichnen, spielen und Videos schauen zu können. Das Material ist so rutschfest, dass es in dem meisten Situationen wunderbar hält, doch bei zu starken Erschütterungen, wie ab und an im Zug, aus der Position rutschen kann.

Für die rückseitige Kamera gibt es eine Aussparung, die immer geöffnet ist. Das ist das einzige Manko für pingelige Personen wie mich, denn ich hätte die Kamera gerne besser geschützt gesehen.

[singlepic id=12074 w=200 float=left] [singlepic id=12075 w=200 float=right]  

Das Obermaterial ist schmutzabweisend und relativ kratzresistent. Auch nach einer Woche Dauertest sieht sie noch aus wie neu. Selbst an den Öffnungen, wie dem Dockanschluss, sind bisher keine Benutzungspuren sichtbar.

Was besonders im Vergleich zur Belkin-Buchhülle für das iPad der ersten Generation auffällt, sind Gewicht und Dicke. Die Flip Folio ist sehr leicht und dünn, dabei aber sehr stabil und bietet eine ähnliche Oberfläche und Festigkeit wie das Apple Smart Cover – schützt dafür aber sowohl Front als auch Rückseite des iPad 2. Belkins Folio Stand gibt es zum UVP von 49,99€.

[singlepic id=12114 w=200 float=left]  

Schutzfolien

Um den Schutz zu vervollständigen, kann man zusätzlich eine Displayfolie anbringen. Das Aufkleben ist auch für Ungeübte schnell und gut hinzubekommen, wichtigste Voraussetzung ist, dass das Display komplett sauber und fusselfrei ist. Ein beigelegtes Reinigungstuch macht die fällige Säuberung einfach, mit einem Pappschieber lässt sich die Folie einfach anbringen. Vorteilhaft: Die Folie sitzt fest und löst sich nicht so leicht wieder von den Ecken ab, obwohl wir das iPad zum Ausprobieren anderer Zubehörteile oft ein- und ausgepackt haben. Die Folie gibt es in glänzend, oder als Zusatznutzen mit matter Oberfläche, sodass Spiegelungen komplett auf Null reduziert werden können. Kleines Manko der matten Folie: Die Anzeige wird leicht unscharf. Dies ist allerdings kein Belkin-exklusives Problem, sondern passiert leider mit allen Antiglare-Folien verschiedenster Hersteller.

[singlepic id=12129 w=435]

Viel mehr lässt sich dazu nicht sagen – wer Folien mag, wird mit den Belkinfolien glücklich, wir haben keine Nachteile oder Verarbeitungsprobleme feststellen können. Preis/Leistung stimmen, die Folien (jeweils im Zweierpack) sind zum UVP von 14,99€ (klar) und 17,99€ (matt) zu haben.

 

Fazit

Besonders hervorzuheben ist, wie Belkin bei der Entwicklung der Zubehörreihe auf Kundenfeedback reagiert. Von den Taschen für die erste Generation iPad zu denen der zweiten Generation hat sich viel getan, was man im Alltag deutlich spürt. Das Material der Buchhülle ist elastisch und viel wertiger geworden, außerdem ist die Flip Folio leichter und durch die gute Aufstellfunktion vielseitig einsetzbar. Die Hülle gibt es in Deutschland bisher nur in komplett Schwarz und als Schwarz/Rote Kombination, weitere sind angedacht. Folio Stand und Overlayfolie sind eine perfekte Kombination, um ein iPad rundum zu schützen. Das Hüllendesign ist schlicht und daher universell einsetzbar.

 

Gewinnspiel

Wir verlosen unter allen Lesern jeweils ein schwarzes und ein schwarz-rotes Flip Folio-Case sowie drei klare Schutzfolien. Teilnehmen können alle Macnotes-Follower bei Twitter, die uns einen Tweet mit dem unten angegebenen Twitterlink (http://macnot.es/60068) plus dem Hashtag #Belkin_CE senden oder unter dem Beitrag ein Kommentar hinterlassen. Bitte schreibt dazu, was ihr gewinnen wollt: Einfach als Hashtag #FlipFolio oder #Overlay

Die Verlosung läuft bis kommenden Sonntag, 10. April 2011 um Mitternacht deutscher Zeit. Das Los entscheidet, die Gewinner werden am Montag informiert.

Nachtrag: Die Gewinner sind im Losverfahren von einem MItarbeiter der Firma Belkin ermittelt und wurden benachrichtigt. Wir bedanken uns für die rege Teilnahme am Gewinnspiel!


Ähnliche Nachrichten