Stefan Keller, den 16. März 2011

iTunes: Nach Xcode 4-Installation keine iOS-Synchronisation mehr? Hier ist die Lösung!

iTunesNach der Installation von Xcode 4 sammelten sich im Internet die Beschwerden von Anwendern, die danach ihr iOS-Gerät nicht mehr synchronisieren konnten. Das Backup könne nicht abgeschlossen werden, weil die Backup-Sitzung fehlgeschlagen sei, heißt es von iTunes. Aber es gibt noch Hoffnung.

Mit einer Meldung wie dieser bricht der Sync-Versuch in iTunes ab:

iTunes konnte kein Backup von iPhone/iPod touch/iPad [Name des Geräts] durchführen, weil die Backup-Sitzung fehlgeschlagen ist
Sony

Für solche Fälle hat Apple ein Support-Dokument angefertigt, das die genaue Vorgehensweise aufzeigt. Diese Thematik ist verstärkt, aber nicht ausschließlich seit dem Release von Xcode 4 ein Problem, das Anwender quält.

Nachdem alle anderen Möglichkeiten ausgeschlossen sind, schlägt Apple letztlich folgende Vorgehensweise vor:

  1. Das iOS-Gerät vom Mac trennen
  2. Im Finder den Ordner „Programme“ öffnen und iTunes in den Papierkorb werfen
  3. Rechtsklick (bzw. Ctrl+Klick) auf das Finder-Symbol im Dock, „Gehe zum Ordner“, „/System/Library/Extensions/“ und dort die Datei „AppleMobileDevice.kext“ löschen
  4. Rechtsklick (bzw. Ctrl+Klick) auf das Finder-Symbol im Dock, „Gehe zum Ordner“, „/Library/Receipts/“ und dort die Datei „AppleMobileDevice.pkg“ löschen.
    Hinweis: Ab Mac OS X 10.6 Snow Leopard kann es sein, dass diese Datei nicht mehr existiert. In dem Fall diesen Schritt überspringen.
    Achtung: Um das tun zu können, sind Administrator-Rechte notwendig. Finder wird nach dem Passwort fragen, wenn es soweit ist.
  5. Den Mac neustarten
  6. Den Papierkorb leeren (z. B. im Finder mit Cmd+Shift+Rücktaste oder über den Papierkorb)
  7. iTunes von der Apple-Webseite herunterladen und installieren
  8. iTunes aufrufen und das iOS-Gerät wieder anschließen. Es sollte wieder ganz normal synchronisiert werden

Bei dieser Aktion kommt es bei Vorgehen nach Anleitung nicht zu Datenverlust bzgl. der iTunes-Mediathek. Gelöscht wird im Schritt 2 lediglich das Programm. Die Benutzerdaten (und damit beispielsweise die Musik) liegen woanders auf der Festplatte. Nach der Neuinstallation von iTunes wird die alte Mediathek wieder geladen.

[via Macuser]


Ähnliche Nachrichten