iPhone 4: WiFi-Hotspot als Provideroption, iOS 4.3-Gerüchte und Antennenanpassung

Bei der Pressekonferenz von Verizon wurde nicht nur das CDMA-taugliche iPhone 4 vorgestellt, sondern auch ein neues Feature: Verizon-Kunden können das Smartphone mit der Funktion "Personal Hotspot" als WiFi-Datenhotspot nutzen. Zudem wurden die außen liegenden Antennen angepasst. Und auch um iOS 4.3 ranken sich die ersten Gerüchte.

Der „Personal Hotspot“, den Verizon gestern bei der Vorstellung des CDMA-iPhone 4 vorgestellt hat, dürfte eines der überraschendsten und von vielen Nutzern meisterhofften Features sein. Viele Jailbreaker erfüllen sich den Wunsch nach dieser Funktion derzeit bereits mit MiWi, die Cydia-App macht das iPhone zum mobilen Hotspot. iPhone-Kunden bei Verizon können mit dem Personal Hotspot mit insgesamt 5 Geräten ihre Datenverbindung teilen. Voraussetzung dafür ist eine neue Softwareversion, iOS 4.2.5. Zu finden sind die Einstellungen für den Personal Hotspot dann in den Einstellungen. Interessant ist in diesem Zusammenhang der Hinweis „Zusätzliche Nutzungkosten können anfallen“. Verizon hat die Hotspot-Option für iPhone-Kunden als kostenloses Angebot vorgestellt, das zum Handyvertrag dazugehört – vergleichbar mit der Hotspot-Flat für deutsche Telekom-Kunden, die z. B. im Complete Mobil als Gratisoption integriert ist. Entsprechend überrascht der Hinweis.

Denkbar ist, dass Apple die Personal Hotspot-Funktion im iOS 4.3 auch bei anderen Providern freigeschaltet wird. Dies vermutet auch iPhoneHellas.gr, die sich auf „zuverlässige Informationen“ stützen. iPhoneclub.nl erwartet außerdem, dass der Personal Hotspot nur dann zur Verfügung steht, wenn ein Provider es anbietet.

In voller Größe (59 kB) herunterladen .
iPhone 4: WiFi Hotspot als Provideroption, iOS 4.3 Gerüchte und Antennenanpassung
In voller Größe (54 kB) herunterladen .
iPhone 4: WiFi Hotspot als Provideroption, iOS 4.3 Gerüchte und Antennenanpassung

Dazu würde auch der Hinweis im Optionsmenü passen, dass eventuell zusätzliche Kosten anfallen können. Vergleichbar wäre dies mit der Tethering-Funktion, die viele Provider unterstützen: Je nach Anbieter ist diese kostenlos nutzbar, teils aber auch nur bei bestimmten Verträgen oder mit einer zusätzlicher Tarifoption erlaubt. Apple hat sich zum Personal Hotspot noch nicht geäußert, es wäre aber wünschenswert, wenn das Feature mittelfristig auf dem iPhone zu finden wäre – auch ohne Jailbreak.

Als weiteres Feature für iOS 4.3 steht aktuell noch die Funktion der Zeitungs- und Magazinabos im Raum, ein Feature, dass sich viele Verlage wünschen, bisher aber nicht verfügbar ist.

In voller Größe (47 kB) herunterladen .
iPhone 4: WiFi Hotspot als Provideroption, iOS 4.3 Gerüchte und Antennenanpassung

Eine kleine, aber feine Anpassung wurde beim CDMA-iPhone 4 für Verizon vorgenommen: Apple hat die Antennen optimiert. So wurden unter anderem die Antennenöffnung auf der Oberseite entfernt, dafür jeweils eine in der rechten sowie linken oberen Ecke integriert. Es ist zu vermuten, dass die Antennen vor allem der geänderten Netzbedingungen wegen angepasst werden mussten. Ob und inwiefern dies die Empfangsleistung anpasst, wird sich zeigen, wenn das Gerät in den offiziellen Umlauf kommt, die bisher anfälligste Stelle unten links wurde nicht verändert.

[Fotos via Engadget]