Verhindert erneuter Bootrom-Patch Jailbreak?

limera1n - Symbol

Apple sollte möglicherweise einmal mehr eine Hardwareveränderung an aktuellen Gräten vorgenommen haben, um den Jailbreak zu unterbinden. Das allerdings erwies sich als falsch.

Der limera1n-Exploit, der vom gleichnamigen Tool von Geohot, aber auch redsn0w zum Jailbreak genutzt wird, sollte gerüchteweise von Apple geschlossen worden sein. Dies ging aus einem Kundenbericht hervor. Ein Nutzer, der sich im ModMyi-Forum zu Wort meldete, wies darauf hin, dass er seiner Frau ein aktuelles iPad als Weihnachtsgeschenk gekauft hat. Als er das neue Tablet, hergestellt in der 50. Kalenderwoche 2010, mit redsn0w jailbreaken wollte, hatte er wenig Erfolg.

Es lag die Vermutung nahe, dass Apple wie damals beim iPhone 3G, den Bootrom aktueller Geräte aktualisiert hat.

Doch einige Zeit später meldeten sich Hacker des Chronic-Dev Teams, wie auch MuscleNerd zu Wort, und gaben Entwarnung. Apple hat die Lücke nicht geschlossen, heißt es. Außerdem gab der Nutzer selbst später zu, dass sein USB-Controller das Problem gewesen sei, weshalb der Jailbreak nicht funktioniert habe.

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Geschrieben am: 19. Dezember 2010
  • Zuletzt aktualisiert am: 19. Dezember 2010
  • Wörter: 153
  • Zeichen: 1070
  • Lesezeit: 0 Minuten 39 Sekunden