Bigpoint stellt 3D-Arena-Browsergame Ruined Online vor

Ruined Online - Screenshot

Zu Jahresbeginn hat Bigpoint ein Entwicklerstudio in den USA eröffnet. Das erste Ergebnis dieser Aktion ist nun „Ruined Online“. Es handelt sich um ein 3D-Arena-Kampfspiel auf Basis der Unity Engine, das im Browser gespielt wird.

San Francisco stand Pate als virtueller Schauplatz für Ruined Online von Bigpoint. Das Browsergame soll ein „temporeiches“ Arena-Kampfspiel sein, das just in der Kulisse eines postapokalyptischen San Francisco spielt. Bigpoint verspricht Features, die man sonst von Konsolengames gewöhnt sei.

Ruined Online soll sich auch ein wenig mehr auf die Bedürfnisse amerikanischer Spieler einlassen. Aus diesem Grund sei man den Schritt nach Amerika gegangen, so heißt es von Heiko Hubertz, dem Geschäftsführer und Gründer von Bigpoint.

Obwohl sich das Spiel noch in einer frühen Entwicklungsphase befindet, präsentiert der Hersteller diese Woche eine spielbare Demo auf der Game Developers Conference Online in Austin, Texas. Die aktuelle Fassung beinhaltet zwei Arenen, die auf berühmten Wahrzeichen San Franciscos basieren. Ihr könnt eine von drei Figuren wählen und euch im Deathmatch mit echten Kontrahenten messen.

[is-gallery ids=“72569,72570,72571,72572″]

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Geschrieben am: 7. Oktober 2010
  • Zuletzt aktualisiert am: 7. Oktober 2010
  • Wörter: 162
  • Zeichen: 1188
  • Lesezeit: 0 Minuten 42 Sekunden