Apple mahnt Sanho ab: HyperDrive, HyperMac oder iOS-Zubehör patentrechtsverletzend?

Erneut wurde ein Zubehörhersteller von Apple abgemahnt: In einem Patentrechtsstreit wird Sanho vorgeworfen, eines von Apples Patenten zu missbrauchen - um welches es sich konkret handelt, wird in den Gerichtsunterlagen allerdings nicht vermerkt.

Eingereicht wurde die Klage am District Court von Kalifornien. Konkret geht es um den Missbrauch eines Apple-Patents, der der Sanho Corporation vorgeworfen wird, angemeldet wurde dieser letzten Donnerstag.

Sanho bietet seit über einem Jahr unter dem Namen HyperMac externe Akkus für MacBook, MacBook Pro und MacBook Air an, die sich mittels eines MagSafe-Steckers an das jeweilige Notebook anschließen lässt. Dass es sich beim aktuellen Gerichtsverfahren um eine Patentverletzung des MagSafe handelt, ist recht unwahrscheinlich: Sanho verwendet für seine HyperMac-Akkus die Original-Netzteile von Apple, die dann an die Akkus angeschlossen werden.

Wahrscheinlicher ist da schon, dass es Apple auf einige Neuheiten von Sanho abgesehen hat, die bei der IFA vorgestellt wurden: Ab sofort gibt es die HyperMac-Akkus auch für iPhone, iPad und alle iPods, zudem wurde auf der IFA eine iPad-kompatible Festplatte vorgestellt. Die erstgenannten Akkus werden voraussichtlich in Zusammenarbeit mit Hama auf den europäischen Markt kommen, die Verhandlungen sollen derzeit allerdings noch laufen – möglicherweise hat sich Sanho hier einem Patent bedient, das Apple gehört.

Viel spannender wird es da schon bei der iPad-Festplatte: Das sogenannte HyperDrive iPad Harddrive ist mit einem Display ausgestattet und kann CompactFlash- sowie SD-Speicherkarten direkt auslesen. Hier sind Patentrechtsverletzungen allerdings recht unwahrscheinlich, schaut man sich die Produktbeschreibung etwas genauer an: Benötigt wird ein Apple Camera Kit Connector, um die Festplatte an das iPad anschließen zu können.

Mehr über kg:

Erst Atari-Besitzer, dann ab Mitte der Neunziger Apple-User, angefangen mit einem Performa 5200, jetzt MacBook-Nutzerin.

Metadaten
  • Geschrieben am: 13. September 2010
  • Zuletzt aktualisiert am: 6. April 2021
  • Wörter: 249
  • Zeichen: 1843
  • Lesezeit: 1 Minuten 4 Sekunden