rj, den 6. April 2010

Multitouch-Interface für iPad: Eingabe-Hardware, Prototyp

Multitouch interface ObjectMit dem iPad-Multitouch-Interface experimentierte DINO Interactive: Objekte, die auf dem iPad abgelegt werden, erkennt das Gerät anhand der Anordnung der Kontaktflächen auf dem Screen. Was bislang aussieht wie ein paar Kunstfinger, regt die Fantasie an, was zukünftige Eingabetools oder Kunstprojekte mit dem iPad angeht.

Ein wenig wirkt das Projekt wie klassische Grundlagenforschung: irgendwie cool, aber zu was soll es gut sein? Aus Latexhandschuhen, Schwämmen und Salzlösung baute Aaron Waychoff einige „Multitouch-Interfaces“, die vom iPad erkannt werden, wenn man sie auf dem Touchscreen ablegt. Nichts, was man mit drei, vier Fingern auch „von Hand“ machen könnte, nichts, was ohnehin zu umständlich ist, um jemals in einer praktisch verwendbaren Form zu erscheinen?

Das iPad erkennt das spezifische Arrangement der Kontaktflächen der einzelnen Objekte, die auf seinem Touchscreen abgestellt werden. in eine künstlerische Richtung entwickelte seine Kollegin Emily das Projekt weiter, Aaron stellt indes auch die Frage, was an „praktischen“ Möglichkeiten denkbar sei. Multitouch-Objekte mit Bluetooth-Anbindung könnten neue Eingabe- und Interaktionsmöglichkeiten mit dem iPad schaffen, beispielsweise. Persönlich fällt mir nichts konkretes ein, was man nicht auch mit Fingergesten und somit tendenziell einfacher realisieren könnte – wem es anders geht, kann das gerne kommentieren.


Ähnliche Nachrichten