Jailbreak: Warten auf iPhone OS 3.2

Eine verkehrte Welt diagnostiziert Sherif Hashim: möglicherweise warte Apple auf Jailbreak-Tools für das iPad, bevor die Version 3.2 des iPhoneOS auch für die Smartphoneplattform erscheint.

iPad-Jailbreak - Chronic Dev Team

Die Geduld der Jailbreaker wird aktuell nochmals auf eine härtere Probe gestellt: auf dem iPad ist die aktuelle Version 3.2 des mobilen OS Apples bereits im Einsatz, die Tools für einen Jailbreak unter 3.2 scheinen fertiggestellt – das lässt jedenfalls Sherif Hashim via Twitter auf den Release eines iPad-Jailbreaks?

Wer ein „versehentliches“ Upgrade auf die iPhone-OS-Version 3.1.3 durchgeführt hat, ist aktuell vom Jailbreak und Unlock ausgeschlossen. Das mit dem Update eingespielte neue Baseband ist zwar exploitbar, jedoch hat das Dev Team beschlossen, den Exploit erst bei der kommenden Version 3.2 einzusetzen, um die Geräte für längere Zeit knackbar zu halten. Hätte man für die 3.1.3-Version den Exploit bereits eingesetzt, wäre die Sicherheitslücke mit der 3.2 geschlossen worden – auch auf dem iPad.

Hinweis auf Jailbreak

Nur knapp einen Tag nach dem offizillen Verkausstart des iPad, veröffentlichte MuscleNerd via Twitter nun das Beweisfoto, dass das iPad durch den Spirit-Jailbreak dem Nutzer Schreibrechte gewährt.

MuscleNerd präsentiert ferner ein Video, in dem das Einloggen auf dem iPad via SSH-Verbindung präsentiert wird.

Mehr über rj:

Berufsbedingt auf iPhone und Macbook Pro gewechselt und pflegt seitdem ein stetig wachsendes Faible fürs iPhone wie auch eine gewisse Distanz zum Macbook. Nutzt ungeniert auch Linux und Windows, was ihn nicht davor schützt, gelegentlich Fanboy geschimpft zu werden.

Metadaten
  • Geschrieben am: 4. April 2010
  • Zuletzt aktualisiert am: 2. Juni 2021
  • Wörter: 188
  • Zeichen: 1446
  • Lesezeit: 0 Minuten 49 Sekunden