Tagesschau für iPhone, Google Voice als Browseranwendung

Sowohl die ARD als auch Google entdecken die Web-App für sich: Via Mobil- Browser lassen sich ab sofort die aktuellen Mitschnitt der Tagesschau-Sendungen ansehen, unabhängig von Flash-Plugin oder eigenständiger App. Auch Google umgeht den App Store und bietet Google Voice ab sofort als iPhone-optimierte Version an.

News

Um die Entwicklung einer Tagesschau-App streiten sich NDR und Verleger bereits Seit Ende letzten Jahres. So war es unter anderem der Springer-Verlag, der sich über eine „nicht tolerierbare Marktverzerrung“ beschwerte. Genau die andere Richtung vertreten aber viele potentielle Nutzer einer solchen App: Wenn man ohnehin schon eine GEZ-Gebühr für „neuartige Empfangsgeräte“ bezahle, warum solle dieses Geld nicht für die Bereitstellung aktueller Nachrichten auf mobilen Endgeräten eingesetzt werden?

Anstatt einer eigenständigen App geht man bei der ARD nun vorerst einen einfacheren Weg: Unter www.tagesschau.de/mobilecast kann man aktuelle Tagesschau-Folgen, das Nachtmagazin, den Wochenspiegel sowie den Bericht aus Berlin anschauen bzw anhören, alles iPhone-optimiert, versteht sich.

Die eigentliche Tagesschau-App, die noch im Frühjahr diesen Jahres erscheinen soll, dürfte allerdings noch einige Funktionen mehr mitbringen als die jetzt verfügbare Webapp.

Gezielt geht Google nun gegen die Ablehnung der Google Voice-App im App Store vor: Anstatt einer eigenständigen App steht nun die Google Voice Mobile-Anwendung bereit, die sich mit iPhone und auch dem Palm Pre nutzen lässt. Mit der Webanwendung lassen sich Telefonate führen, außerdem kann man einfach auf sein Google-Adressbuch zugreifen.

Auch Voicemails, verpasste Anrufe und SMS lassen sich in der Google Voice-Inbox direkt abrufen. Außerdem lassen sich SMS sogar kostenlos verschicken. So umfangreich wie die eigentliche Google Voice-App ist diese Lösung nicht, aber ein erneuter Beweis dafür, was mobile Anwendungen im Stande sind zu leisten – und wie man den Reglementierungen des App Stores entgehen kann. Alternativ gibt es natürlich auch immer noch die Möglichkeit der Veröffentlichung als Jailbreak-App: GV Mobile steht in Cydia derzeit nach wie vor zur Verfügung.