andresendo, den 17. Januar 2010

Apple: 450 Mio. Verlust durch App-Piraterie

Laut einer Analyse des Wall Street Journals hat Apple seit Beginn des App Store’s im Juni 2008 etwa 450 Mio. Dollar durch Piraterie verloren. Erst ein Jailbreak ermöglicht das Laden von sogenannten „gecrackten“ Apps, also so modifizierten Programmen, dass man sie nicht mit iTunes einspielen muss, und somit auch kein iTunes-Account nötig ist. Derzeit sind etwa 10% aller iPhone’s und iPod touches für Apple fremde Daten, und somit auch „gecrackten“ Apps, geöffnet. Geht man nach einer Einschätzung von Pinch Media, sind auf rund 38% der gejailbreakten iPhone’s illegal geladene Applikationen zu finden.

Apple selbst hat sich bislang noch nicht zu diesem Thema geäußert. Derzeit soll Apple pro Quartal etwa 60-110 Mio. Dollar durch Käufe im App Store verdienen. Apple erhält einen Anteil von 30% des Verkaufspreises einer App, der Rest wandert direkt an die Entwickler.

Redaktion: Sören Hundertmarck (SH)

Ähnliche Nachrichten