Paradox Interactive setzt auf GameRanger

Paradox Interactive setzt in seinen Spielen zukünftig auf GameRanger, einen Dienst der Mehrspielerpartien koordiniert und das Matching übernimmt.

Paradox Interactive - Logo

Paradox Interactive setzt auf GameRanger, das bereits in über 600 Spielen für PC- und Mac zum Einsatz kommt.

For the Glory: A Europa Universalis Game und der kommende Titel Arsenal of Democracy: A Hearts of Iron Game, werden als erste die Funktionalität von GameRanger verwenden. Beide werden dann den Spielern erlauben, sich auf besonders unkomplizierte Art und Weise untereinander zu verbinden und GameRanger sorgt außerdem dafür, dass Übertragungsprobleme nicht aufkommen können, indem es nur Spieler zusammenbringt, deren Verbindung einen reibungslosen Spielfluss ermöglichen.

Bei Paradox ist man froh, seinen Spielern nun noch ein besseres Spielerlebnis durch die Implementation von GameRanger bieten zu können, bemerkte Mattias Lilija, der stellvertretende Produzent bei Paradox Interactive.

„GameRanger offers a highly competitive set of features for multiplayer gaming, and we’re very happy to offer support for many of Paradox’s games through the service“.
Mattias Lilija
Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Geschrieben am: 22. November 2009
  • Zuletzt aktualisiert am: 4. März 2021
  • Wörter: 152
  • Zeichen: 1215
  • Lesezeit: 0 Minuten 39 Sekunden