NeoOffice 3.0 für Mac: Schneller als Open Office

Seit der nativen Portierung von Open Office auf Mac OS X tut sich die Alternative NeoOffice etwas schwerer mit der Profilierung: die nun erschienene Version NeoOffice 3.0 soll aber in vielen Disziplinen schneller als die OpenOffice-Suite sein. Auch in Sachen Scannerunterstützung und Aqua-Integration kann man (noch?) punkten.

News

Vor den Download stellen die Macher der kostenlosen Office-Alternative einen Spendenaufruf: anschließend kann der knapp 170 MB große Installer in einer Intel- und PPC-Version geladen werden. Sprachpakete und Bugfixe müssen manuell nachinstalliert werden.

Belohnt wird man mit einer kostenlosen Office-Alternative, die von Scannern und Kameras direkt Bilder importieren kann, Trackpad-Gesten unterstützt und sich mit zahlreichen Mac OS X-Features besser in die Mac-Oberfläche einbettet als die OpenOffice-Suite, auf der NeoOffice basiert. Auch geschwindigkeitstechnisch verspricht NeoOffice einige Vorteile gegenüber OpenOffice.

NeoOffice setzt Mac OS X 10.4 Minimum voraus, ein halbes Gigabyte Ram sowie 400 MB Festplattenplatz.