Beim KansasFest den Apple II zelebrieren

Apple II, Foto: Martin Wichary (CC BY 2.0)

Während der Macworld haben wir uns mit großer Begeisterung den Film „Welcome to Macintosh“ angeschaut. Allein die Reihe an alten Apple-Rechnern, die dort zu sehen waren, war es wert. Wichtiges Element des Films: Der Apple II, der 1977 auf den Markt kam. Insgesamt 16 Jahre wurde das Gerät gebaut, und auch heute noch gibt es einige Fans des Kastens.

Und es sind genügend, um sich auch heute noch jedes Jahr zum sogenannten KansasFest zu treffen und über den Rechner zu philosophieren.

Grundkonzept der Veranstaltung: An den Rechnern herum schrauben, Hardware tauschen, coden. Es geht um Kameradschaft: „Der Apple II zieht Menschen eines bestimmten Schlags an, die eine ähnliche Einstellung besitzen und eine seltene Kreativität, Ausdauer, Hingabe, Geschichte und Nonkonformismus mitbringen. Der Apple II hat über 30 Jahre überlebt, und die beim KansasFest erlangten Freundschaften und Erinnerungen werden noch länger halten.

Im Sommer, genauer gesagt vom 21. bis 26. Juli, treffen sich die Fans des mittlerweile etwas vergilbten Oldtimers zum zwanzigsten Mal in Kansas, demnächst soll die Anmeldung starten.

Mehr über kg:

Erst Atari-Besitzer, dann ab Mitte der Neunziger Apple-User, angefangen mit einem Performa 5200, jetzt MacBook-Nutzerin.

Metadaten
  • Geschrieben am: 15. Januar 2009
  • Zuletzt aktualisiert am: 2. März 2021
  • Wörter: 164
  • Zeichen: 1160
  • Lesezeit: 0 Minuten 42 Sekunden