Office-Dokumente kommen aufs iPhone

Word, Excel, Powerpoint - Microsofts Suite erfreut sich trotz mac-spezifischer (iWork) und freier (Openoffice.org) Konkurrenz großer Beliebtheit. Mobil sollen die MS-Dokumente demnächst auch werden, DataViz lädt Interessierte ein, sich vom Launch der Documents To Go-Suite unterrichten zu lassen. Für Palm, Blackberry und andere Smartphones und Mobil-Plattformen stellt DataViz bereits die Office-Applikationen mobil zur Verfügung. Versprochen wird volle Kompatibilität der Office-Versionen ab Office '97 mit Reader- und Editor-Funktionen.

Documents to Go, Bild: DataViz

Preislich beginnen die Office-Pakete für das Smartphone in der Liga 70 Dollar. Auf dem iPhone gilt, was auch bei anderen Geräten im Handheld-Format der Fall ist: mit der Standardhardware ist ein wirkliches Arbeiten nur bedingt möglich. Was über das Korrigieren oder Lesen von Texten und anderen Dokumenten hinausgeht, ist auf andere Hardware angewiesen.

Dennoch fallen einem Lösungen wie eine Mobiltastatur mit Docking-Steckplatz oder Bluetooth fürs iPhone ein, beispielsweise – das ergäbe dann nicht gerade einen echten Notebookersatz, aber zumindest eine Alternative zum schweren Gerät auf dem Schoß, will man auf die Schnelle bei der Bahnfahrt das eine oder andere erledigen.

Wer sich vom Erscheinen der iPhone-Officelösung unterrichten lassen will: auf der Documents To Go-Produktseite kann man zu diesem Zweck seine Mailadresse hinterlassen.