Von Redaktion Macnotes am 02.10.2008 (letztes Update: 24.05.2020).

Notizen vom 2. Oktober 2008: Schließung des iTunes Store und mehr

Gerichtsentscheidung
Gerichtsentscheidung – Symbolbild, Bild: CC0

Dei Notizen vom 2. Oktober 2008. Apple hat keine Lust auf die Klage von Psystar. Max OS X hat im Web Marktanteile zurückerobert. Welchen Einfluss haben höhere Urheberabgaben auf den iTunes Store? GIMP 2.6 ist da, aber noch nicht ganz. Apple gibt Statement zu Dämpfen im Mac Pro ab. Außerdem gibt es Screenium 1.0 und wir geben Euch Hinweise auf weitere Software-Updates.

Apple beantragt Abweisung der Psystar-Klage

Im Anklage-Karussell Psystar vs. Apple & Apple vs. Psystar geht es weiter rund. Apple hat auf die von Psystar eingereichten Klage mit einem Antrag auf Abweisung gekontert. Die Anhörung ist für den 6. November anberaumt.

8,2 Prozent Marktanteil für OS X im Web

Von Net Applications gibt es eine neue Statistik über den Marktanteil von Betriebssystemen. Getrackt werden 40.000 Webseiten, zum ersten Mal hat dabei Mac OS X die Marke von acht Prozent erreicht. Windows hat im gleichen Zeitraum 1,5 Prozent “verloren”.

Höhere Urheberabgaben = Schließung des iTunes Store?

Befremdliche Entwicklung: Wenn der Gewinn geschmälert wird, denkt Apple öffentlich über die Schließung des iTunes Stores nach. Hintergrund sind Überlegungen, Künstlern in der Zukunft statt sechs nun 15 Cent je Song weiterzureichen. Die Copyright Royalty Board (CRB) könnte noch heute eine Änderung der Urheberabgaben bekannt geben. Eddy Cue, Verantwortlicher für den iTunes Store, unterstrich, man werde den Preis nicht über die Marke von 99 Cent heben – und ebenso nicht auf Gewinn verzichten.

GIMP 2.6 noch ohne Installationspaket

GIMP, die Open-Source-Bildbearbeitungssoftware, wurde auf Version 2.6 aktualisiert. Als Meilenstein sehen die Entwickler die neue Version – Nutzer sehen davon vor allem eine neue Bedienoberfläche, neue Filter und neue Werkzeuge. Allerdings steht derzeit nur der Code für 2.6 zum Download zur Verfügung, ein Installationspaket gibt es zurzeit nur für 2.4. GIMP benötigt X11, eine native Version gibt es aber auch.

Giftige Dämpfe oder nicht?

Nachdem MacBidouille berichtet hatte, dass Apple sich dem Problem “stinkender” älterer Mac Pros durchaus bewusst sei, folgte nun ein mehr oder weniger offizielles Statement eines Apple-Sprechers bei Macworld. Allerdings steht noch immer die Frage nach der Gefährlichkeit im Raum – sind es giftige benzolhaltige Dämpfe oder nicht?

Screenium 1.0 erschienen

Die Reihe der Screencast-Apps wächste: Heute hat Synium Software (MacTechNews) Screenium 1.0 vorgestellt. Die finale Version kann den Bildschirm oder einzelne Fenster aufnehmen, Texte hinzufügen und Videos der Webcam hinzufügen. Zum Einführunsgpreis ist das Programm für 20€ zu haben, in der Testversion (Download 6,3 MB) können nur Videos bis zu 30 Sekunden aufgezeichnet werden.

Software-Updates

ProPresenter 3.4.3 ermöglicht Präsentationen auf zwei Monitoren. Der BootPicker 2.1.2 ist zum Auswählen des Betriebssystems gedacht. Neue Betaversionen: Stainless 0.1.5 (Multiprocess Browser), DVD Hunter 0.7.6 (DVDs archiveren und Organiseren) und fruux 0.7.1 (Sync).

3 Meinungen

  • TomTom (2. Oktober 2008) 

    Ach Quark. iTunes Store schließen? So ein Humbug! *Bildzeitung schließ und beiseite leg* Mal ehrlich, das hat Bild-Niveau!

  • deine mama (2. Oktober 2008) 

    Warum Bild-Niveau? Das ist simple BWL!

  • Bjrn82 (3. Oktober 2008) 

    Ich denke auch das es ein Psychologischer Faktor von Apple ist wenn man unter 1$ oder 1€ pro Song bleiben will. Und wenn man sich den Artikel bei Appleinsider mal durch liest, dann sieht man das Apple an den Songs nicht viel verdient. Apple behält nur 0,29$ bzw 0,29€ von den 0,99$/€. Und davon geht viel für den Betrieb und die Wartung des Stores drauf. Reingewinn vielleicht zwischen 5 oder 10 cent.Finde es eh immer dreist wie sich die Musik Industrie bedienen will. Die sparen sich den teuren Vertrieb (inklusive Pressung der CD, Druck des Covers, Logistik etc.) und verdienen immer noch nicht genug???!!! Muss man nicht wirklich verstehen. Ich denke wenn es die ganzen download Stores nicht geben würde dann wäre dieser Industrie Zweig schon längst hinüber. Die sollten lieber froh sein das es den iTunes Store und auch andere download Stores gibt!!!

Sag jetzt deine Meinung!