Notizen vom 4. August 2008: iPhone 3G bis 2010 bei AT&T und mehr

Die Notizen vom 4. August 2008. Offenbar bleibt das iPhone 3G noch bis 2010 exklusiv an AT&T in den USA gebunden. NetShare von Nullriver hat Probleme mit der Aufnahme in den App Store, außerdem gibt es eine steigende Zahl an Phishing-Versuchen auf MobileMe-Kunden. Zu guter Letzt weisen wir Euch wieder auf Software-Updates hin.

iPhone 3G, Bild: Apple

iPhone 3G bis 2010 exklusiv bei AT&T

Wie die USA Today berichtet, zahlt AT&T bis zu 300 US-Dollar pro verkauftem iPhone 3G an Apple um so das iPhone bis 2010 exklusiv verkaufen zu dürfen.

Durcheinander im App Store

Am Wochenende konnte man ein interessantes Schauspiel im App Store miterleben. Am vergangenen Freitag veröffentlichte Nullriver die App „NetShare“ im App Store. Kurz nach ihrem Erscheinen entfernte der Entwickler oder Apple sie aber schon wieder aus dem App Store. Dieses Hin-und-Her im App Store konnte man das ganze Wochenende über verfolgen.

NetShare ermöglicht es mit Hilfe des iPhone einen oder mehrere Computer mobil ins Internet zu bringen, derzeit ist die Applikation jedoch nicht mehr im App Store zu finden.

Phishing-Versuch auf MobileMe-Kunden

Die französische Webseite MacBidouille berichtet von einem Phishing-Versuch mit gefälschten E-Mails im Look von MobileMe.

Software-Updates

Die auf Java basierende Alternative zum Messenger von Microsoft aMSN wurde in Version 0.97.2 veröffentlicht. Das Tool iShowU, zur einfachen Aufnahme von Screencasts, gibt es nun in Version 1.68 und der YouTube-Downloader Get Tube steht in Version 3.0 zum Download bereit.

Mehr über sm:

Ein Wechsler der anderen Art: Stieg im Sommer 2006 von Linux auf ein neues MacBook Pro um. Studierte Informatik in Darmstadt und entwickelt seit Jahren PHP-Applikationen - am liebsten natürlich auf dem Mac.

Metadaten
  • Geschrieben am: 4. August 2008
  • Zuletzt aktualisiert am: 1. März 2021
  • Wörter: 220
  • Zeichen: 1565
  • Lesezeit: 0 Minuten 57 Sekunden