Redaktion Macnotes, den 9. Oktober 2007

Notizen: Prognose für OS X Leopard und mehr

Notizen
Notizen

In den Notizen vom 9.Oktober 2007: Prognose für OS X Leopard, Quartalszahlen am 22. Oktober und Hinweise auf Software-Updates.

Prognose für OS X Leopard

Der Verkaufsstart von Mac OS X 10.5 Leopard rückt immer näher. Pünktlich meldet sich deshalb Piper-Jaffray-Analyst Gene Munster zu Wort. Seiner Ansicht nach könnte das neue Betriebssystem aus Cupertino der Firma einen zusätzlichen Gewinn von rund 240 Millionen US-Dollar bescheren.

Nach der Veröffentlichung von Mac OS X 10.4 Tiger vor zwei Jahren wechselten binnen der ersten sechs Wochen knapp 15% der Mac-User. Für Leopard erwartet Munster ähnliche Zahlen. Zudem hält er es für wahrscheinlich, dass Apple noch zum Weihnachtsgeschäft ein neues Mobilgerät in Form eines Subnotebooks oder Multi-Touch Gerätes vorstellen wird. Wir dürfen gespannt sein.

Quartalszahlen am 22. Oktober

Am 22. Oktober gibt Apple die Geschäftszahlen für das am 31. September abgelaufene vierte Quartal bekannt. Apple veröffentlicht dann auch seine Jahresbilanz. Mit Spannung erwartet werden vor allem die Verkaufszahlen für das iPhone.

Nach Bekanntgabe der Ergebnisse gegen 23:00 Uhr schließt sich wie gewohnt eine Telefonkonferenz mit Analysten an, der sogenannte Earnings Call. Den überträgt Apple wieder live als Webcast.

Updates

Das beliebte Tool Little Snitch 2 steht als Beta 8 zur Verfügung. Der Open-Source DVD/MPEG 4 Konverter HandBrake 0.9.1 ist in der neuen Ausgabe um einiges schneller geworden und die Banking-Software Bank X 3.0 wurde unter anderem um ein HBCI-Modul erweitert.


Ähnliche Nachrichten