Steve Ballmer tritt als Microsoft-CEO zurück

Steve Ballmer, Foto: Microsoft Sweden

Der Rücktritt von Microsoft-Geschäftsführer Steve Ballmer binnen 12 Monaten ist beschlossene Sache. Wie Microsoft heute bekanntgab, wird Steve Ballmer den Posten als CEO abgeben. Die Übergabe soll nicht unmittelbar geschehen, sondern in einem Zeitraum von 1 Jahr, sobald ein Nachfolger benannt wurde.

Microsoft teilte heute mit, dass Steve Ballmer spätestens in 12 Monaten den Posten des Geschäftsführers von Microsoft abgeben wird, frühestens sobald ein Nachfolger gefunden wird. Ballmer leitet die Geschicke von Microsoft seit über 12 Jahren. In dieser Zeit hat sich der Aktienkurs Microsofts nicht wesentlich verändert. Direkt zur Ankündigung hingegen stieg der Kurs um 8%.

Bill Gates sucht Nachfolger

Der Konzernvorstand habe, so heißt es weiter, ein spezielles Komitee auserkoren, das sich ab jetzt auf die Suche nach der richtigen Person macht, die den CEO ablösen soll. Diesem Komitee gehört auch Bill Gates an, der Microsoft-Gründer und Microsoft-Chef vor Ballmer.

Laut Ballmer gäbe es nie den perfekten Zeitpunkt, doch jetzt sei die rechte Zeit für diese Entscheidung gekommen. Microsoft befände sich in einem Prozess ein Geräte- und Dienstleistungshersteller zu werden. Diesen Weg soll Ballmers Nachfolger langfristig begleiten.

Steve Ballmer war nun mehr als 12 Jahre lang an der Spitze von Microsoft. 2000 übernahm er die Konzernführung.

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Geschrieben am: 23. August 2013
  • Zuletzt aktualisiert am: 17. Juli 2014
  • Wörter: 192
  • Zeichen: 1362
  • Lesezeit: 0 Minuten 50 Sekunden