Unreal Engine 4 jetzt mit Abo-Modell

Epic Games hat seine Unreal Engine 4 mit einem neuen Lizenz-Modell ausgestattet, dass die ansonsten teure Highend-Lösung auch für Indie-Entwickler interessant macht. Ab sofort kann man die UE4 per Abo monatsweise nutzen.

$19 im Monat zahlt man für die Nutzung der Unreal Engine 4, wenn man sich für das neue Modell entscheidet. Darüber hinaus fließen 5% der Umsätze durch Softwareverkäufe an Epic Games.

Zuvor war die Unreal Engine lediglich wenigen Nutzern vorbehalten, da es auf Basis der Projekte meist zu Lizenzgebühren von mehreren tausend Dollar kam, die sich unabhängige Entwickler nicht leisten konnten. Diese Option steht Entwicklern weiterhin zur Verfügung. Wer also nichts mit dem Abo-Modell anfangen kann, der kann mit Epic Games ein spezifisches Lizenz-Modell aushandeln.

Der Gründer von Epic Games, Tim Sweeney, begründet den Schritt unter anderem damit, dass es sich nicht mehr länger um eine Engine ausschließlich für Shooter handele. Bei der Präsentation auf der GDC zeigte er unter anderem das Gelegenheitsspiel „Tappy Chicken“ und erwähnte einige Strategiespiele, die mithilfe der Unreal Engine 4 gestaltet wurden und werden.

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Geschrieben am: 20. März 2014
  • Zuletzt aktualisiert am: 20. März 2014
  • Wörter: 167
  • Zeichen: 1147
  • Lesezeit: 0 Minuten 43 Sekunden